Sippel-Musikwaren – Seit über 40 Jahren Spezialist für Musikinstrumente

Erstklassige Metall- und Holzblasinstrumente, Akkordeons,  Gitarren, Keyboards, E-Pianos, E-Orgeln, Orff-Instrumente, Schlagzeuge, Verstärker, Noten, Computer-Musik-Software, gebrauchte Instrumente!

Sie interessieren sich für Musikinstrumente? Wir beschreiben alles Wissenswerte über

  • Blechblasinstrumente
  • Holzblasinstrumente
  • Streichinstrumente
  • Zupfinstrumente
  • Tasteninstrumente
  • Schlaginstrumente

Angebot der Blechblasinstrumente

Ein Blechblasinstrument besteht aus Metall oder Kunststoff. Mit Blechblasinstrumenten erzeugen Sie durch das Hineinblasen in ein Mundstück und Schwingungen der Lippen Musik-Töne. Sie treten zumeist aus einem metallenen Trichter aus. Die unterschiedlichen Blechblasinstrumente haben ihren eigenen Sound. Beliebte Blechblasinstrumente sind Trompeten, Posaunen und Hörner. Neben dem Waldhorn, Jagdhorn und Flügelhorn gehört auch das überwiegend aus Holz gefertigte Alphorn zu den Blechblasinstrumenten.

Blechblasinstrumente werden in einer Vielzahl von Musikgenres verwendet, darunter Jazz, Rock and Roll, Klassik, Pop sowie in der christlichen Musik. In vielen Bands sind Blechblasinstrument vertreten. Viele Menschen finden den Sound eines Blechblasinstruments sehr aufregend und energiegeladen.

Gut zu wissen: Die Kombination von Blechblasinstrumenten in einem Sinfonieorchester bestehen häufig aus

  • 4 Hörner
  • 2 Trompeten
  • 3 Posaunen (2 Tenor und 1 Bass)
  • 1 Tuba

Angebot der Holzblasinstrumente

Typische Holzblasinstrumente sind Klarinetten, Blockflöten, die Oboe, sowie das Saxophon. Aus Holz gefertigte Instrumente sind häufig schwerer als Blechblasinstrumente und erzeugen einen anderen Klang. Die meisten Menschen finden den Klang von Holzblasinstrumenten angenehmer als den von Blechblasinstrumenten.

Gut zu wissen: Flöten benötigen Öl

Aus Holz gefertigte Instrumente benötigen Öl. So auch die Holz-Blockflöten. Der Baum schützt sein Holz durch die Rinde, Wurzeln und seinen Kräften. Damit eine Blockflöte über Jahrzehnte gespielt werden kann, wird diese regelmäßig geölt.

Angebote der Streichinstrumente

Streichinstrumente werden mit einem Bogen gespielt. Sie bestehen aus verschiedenen Materialien wie Holz, Metall oder auch Kunststoff. Streichinstrumente sind besonders für ihren melodischen Klang bekannt und gelten als die klassischen Instrumente der Musik. Streichinstrumente wie die Geige, Cello oder der Kontrabass sind besonders beliebt, weil sie sehr vielseitig einsetzbar sind. Sie werden seit Jahrhunderten als Solo-Instrumente als auch in einem Ensemble eingesetzt. Mit Streichinstrumenten spielen Sie klassische wie auch populäre Musik.

Gut zu wissen: Warum eine 300 Jahre alte Geige Lady Blunt Millionen kostet

Der wohl berühmteste aller Geigenbauer Antonio Stradivari baute Geigen, die in der Welt der klassischen Musik das Maß aller Dinge sind. Die Lady Blunt Stradivari wurde im Jahr 1721 wurde aus dem Fichtenholz des Fleimstal geschaffen. Diese „Resonanzfichten“ aus dem Fleimstal seien die besten der Welt. Die Genialität der Stradivari – Geigen werden durch die Schwingungen der Resonanzdecke aus diesem besonderen Fichtenholz erzielt. Jenaer Wissenschaftler der INNOVENT e.V. Technologieentwicklung erforschten, dass eine Kalkmilch-Zucker-Imprägnierung zu dem besonderen Klangbild der Stradivari Geigen führt.

Bei einer Wohltätigkeit-Auktion erzielte das Meisterwerk Lady Blunt über 11,5 Millionen Euro.  Auch weitere Geigen von Stradivari erzielten Millionen-Erlöse. Der Erlös der Geige Lady Blunt ging an Japans Erdbeben-Opfer des Jahres 2011.

Angebote der Zupfinstrumente

Zupfinstrumente sind weiche, sanfte und doch kraftvolle Instrumente, die dem Zuhörer und Spieler Wohlbefinden und Entspannung bringen können. Zu den Zupfinstrumenten zählt neben der Harfe die Gitarre über Mandoline bis hin zu Banjo. Sie können Zupfinstrumente als Solist spielen, sie ergänzen sich jedoch auch großartig eine Band oder ein Orchester.

Gut zu wissen: Weltrekord mit Ukelen

In 2015 haben 4.750 Ukelen – Musiker aus dem Inselstaat Französisch-Polynesien in Papeete auf Tahiti einen Weltrekord aufgestellt. Sie zupften auf ihren Ukelen im zweiten Anlauf fünf Minuten das Lied Bora Bora von Eddy Lund. Seitdem stehen die Musiker von  Papeete im Guinness-Buch der Rekorde.

Angebote der Tasteninstrumente

Mit Tasteninstrumenten werden elektronisch oder manuell Töne erzeugt. Die bekannten Tasteninstrumente sind Klavier, Flügel, Keyboard, Orgel, Akkordeon und Melodica. Mit Fingern werden die Tasten gedrückt. Bei Orgeln und Klavieren gibt es ergänzend ein Pedal. In allen Fällen erzeugt der jeweilige spezifische Mechanismus die Töne.

Gut zu wissen: Das Schifferklavier ist kein Schiff und kein Klavier

Sie suchen das Schifferklavier? Das Schifferklavier ist eine diatonische Handharmonika und kommt aus dem Begriff Schiffer und Klavier. Es kann Töne der jeweiligen Tonart spielen. Das Akkordeon kann mit seiner schwarzen und weißen Klaviatur alle Töne der Tonleiter spielen.

Angebote der Schlaginstrumente

Mit einem Schlaginstrument erzeugen Sie durch Schlagen oder Schütteln kurze Töne, Schwingung, rhythmischer Strukturen und Klänge. Die Schwingungen werden durch die Schlagbewegungen angeregt. Auf diese Weise kommt ein kurzer Ton oder ein Geräusch zustande. Unterteilt werden die Schlaginstrumente in Membranophone, den Fellklinger und den und Idiophone oder Selbstklinger. Vermutlich gehören die Schlaginstrumente mit den Flöten aus Bambus oder Knochen zu den ältesten Instrumenten der Menschheit.
Zu der spannenden Welt der Fellklinger sind die Trommel, das Schlagzeug, Pauken und Bongos. Zu den Idiophonen oder Selbstklinger zählen Rasseln, Glocken und Kuhglocken, die Kastagnetten, das Glockenspiel und das Xylophon. Jedoch auch die für viele Menschen lediglich aus der Sauna bekannte Klangschale ist ein Idiophone. Schlaginstrumente, auch Percussion genannt, werden vielfältig eingesetzt. Sie erzeugen faszinierenden Klänge wie ein Feuerwerk, sind jedoch auch für die Sanftmut zuständig.

Gut zu wissen: Warum ist das Schlagzeug ein Drumset?

Schlagzeug ist ein Oberbegriff. Zu den Schlaginstrumenten zählen unter anderen Xylophone, Glocken und Pauken. Das Drumset besteht aus mehreren Schlaginstrumenten: Bass-Drum, Snare-Drum, Hi-Hat, Tomtoms, Sticks, Pedale mit den großen Trommeln und verschiedene Becken.  Die meisten Drumsets bestehen aus fünf bis sieben Schlaginstrumenten. Der Drummer oder Schlagzeuger ordnet sich die Schlaginstrumente nach seiner Vorliebe an. Im Jahr 2022 wurde das Drumset als Instrument des Jahres ausgezeichnet.

FAQ: Ihre häufig gestellten Fragen zu Musikinstrumenten

Die meisten Holzblasinstrumente sind aus Holz gefertigt. Das Saxophon und die Querflöte jedoch nicht. Üblicherweise haben Holzblasinstrumente Löcher zur Änderung der Tonhöhe. Durch das Öffnen und Schließen dieser Löcher verändern Sie die Tonhöhe. Sind alle Löcher geschlossen oder bedeckt, erklingt ein tiefer Ton. Bei Blechblasinstrumente ändern sich die Töne üblicherweise mit Ventilen oder dem Zug bei der Posaune. Ausnahmen bestätigen die Regel: Jagdhörner und Alphörner haben keine Ventile, wenige Posaunen sind Ventil-Posaunen. Die Bauart der Instrumente ist unterschiedlich: Blechblasinstrumente haben ein Rohr mit einem Mundstück, welches in den Atemkanal hinein geschoben wird. Bei Holzblasinstrumenten sitzt das Mundstück am oberen Ende des Instrumentenrohres und muss nicht in den Atemkanal gehalten werden.

Ein pauschaler Ratschlag für jeden ist unmöglich. Für den Einstieg in die Welt der Blasinstrumente besuchen Sie einen Posaunenchor, Musikverein oder eine Musikschule. Häufig können Sie dort mit einem vorhandenen Probeinstrument beginnen und tauschen, wenn Sie keine Bindung zu dem Musikinstrument finden.

Bei Ulm auf der schwäbischen Alb wurde eine 35 000 Jahre alte Flöte aus
den Knochen eines Gänsegeiers gefunden. Die Homo Sapiens hatten eine entwickelte Musikkultur. Die Flöte ist 22 Zentimeter lang und hat fünf Luftlöcher. So konnte die Tonhöhe verändert werden und das Spielen von Melodien war möglich.

Ein 30.000 Jahre alter Knochenfund aus einer Höhle bei Sebreljska planota in Slowenien soll eine Flöte sein. Die Wissenschaftler sind sich nicht sicher sagen, ob es sich bei dem Knochenfragment mit den Löchern wirklich um eine handgefertigte Flöte handelt. Wenig musikalische Menschen deuten es als einen Knochen mit Bissspuren eines Tieres. Jedoch ist es ein Einzelfund, was für ein Unikat oder Einzelanfertigung spricht.

Quelle: Fachzeitschrit Nature, Scinexx, Spectrum.

Studien zeigen, dass das Spielen eines Blasinstruments die Ausdauer verbessert und zur Reduzierung von Stress beiträgt. Eine weitere Studie fand heraus, dass regelmäßiges Musizieren Herz-Kreislauf-Erkrankung vorbeugen kann und Ihr Gehirn jung hält. Der britische Psychologe Robin Dunbar meint, gemeinsames Musikmachen ist akustisches Kuscheln. Die psychosomatische Disposition macht Kräfte im Menschen lebendig und gibt Mut,

Beim Zuhören des Musikstücks Weightless (Schwerelos) des Trios Marconi Union nahm der Stresslevel der Vergleichsgruppe um bis zu 65 Prozent ab. Neben dem Sinken des Blutdrucks und der Atemfrequenz schienen Ängste und Sorgen durch den entspannten Sound zu schwinden. Steigt bei einem Musikstück die Lautstärke nach und nach an, erzeugt dies nach Studien Glücksgefühle. Wie Richard Wagner sagte: Musik ist die Sprache der Leidenschaft. Bewusstes Hören über einen Kopfhörer sensibilisiert die Wahrnehmungsfähigkeit Ihrer Ohren.

Quellen zu Musik und Gesundheit, Wohlbefinden und Musik: Ruhr-Universität Bochum; Universität Barcelona; Universität Montreal; Hirnforscher Professor Stefan Koelsch, Universität Bergen; Spektrum der Wissenschaft; AOK;

Aus Deutschland kommen viele berühmte Sinfonieorchester. Aus Funk, Fernsehen und Konzerten bekannt sind die Berliner Philharmoniker, die Sächsische Staatskapelle Dresden, das Landesblasorchester Baden-Württemberg, die Deutsche Bläserphilharmonie und das Musikkorps der Bundeswehr. Letzteres spielt bei den offiziellen Anlässen wie Verabschiedung des Bundeskanzlers, Bundespräsidenten und Verteidigungsminister Aus dem Ausland gehören zu den bekanntesten die Wiener Philharmoniker, Sankt Petersburger Philharmoniker, Boston Symphony Orchestra, London Symphony Orchestra, San Francisco Symphony und die Chicago Symphony.

Durch das Spielen eines Instrumentes wird das Fokussieren und die Konzentration Ihres Kindes gefördert. Die Bundesregierung stellte 2006 fest:

„Auch wenn es große Unterschiede in der Ausprägung von Musikalität gibt, so verfügt
jeder Mensch, jedes Kind über Kompetenzen, sich mit Musik auszudrücken. Jedes
Kleinkind reagiert positiv auf Musik, hat Freude am Tanzen, Singen und Spielen mit
Tönen, Lauten und Rhythmen.“

Musizieren verändert das Gehirn. Die Kombination und Koordination der Augen und Hände, gegebenenfalls auch Füße, wie bei einer Orgel oder Schlagzeug, vollbringt es beim Musizieren eine unglaublich komplexe Leistung. Das beeinflusst positiv beide Gehirnhälften und ist ein Training der Konzentration und Gedächtnis. Beim Musizieren in einer Gruppe wie Volkshochschule wird die soziale Kompetenz und das Selbstvertrauen gestärkt.

Dieses komplexe Zusammenspiel aktiviert und verknüpft die unterschiedlichsten Hirnregionen. Es stärkt die kognitive, emotionale und soziale Kompetenz. Vielleicht ist das Erlernen und Spielen eines Musikinstrumentes für Ihr Kinder das Wundermittel, welches eine vielleicht fehlende Aufmerksamkeit schärft und zum Lernen in der Schule motiviert.

Quellen: Northwestern University, Rutgers-Universität in New Jersey, Harmony Projects, Chorprojekt Vokalhelden, Projekt Deutsche Bank und Berliner Philharmoniker, Studie Prof. Dr. Hans Günther Bastian, Musikpädagoge Prof. Dr. Gruhn, Deutsche Phono Akademie – SchoolTour, Deutscher Bundestag / Wissenschaftlicher Dienst – Die Wirkung von Musik auf die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern

Was schreiben unsere Kunden über Sippel-Musikwaren?

Thomas Eusterwiemann
Thomas Eusterwiemann
Top freundlich und kompetent
Niklas Gebhardt
Niklas Gebhardt
Birgit Tietz
Birgit Tietz
Cookie Consent mit Real Cookie Banner